Testosteronspiegel erhöhen auf natürlichem Wege

Wir erklären dir, wie du mehr Testosteron in dein Blut bekommst. Natürlich und ohne lästige Nebenwirkungen. Die sicherste Methode der Welt!

Wenn man sich im Fitnessstudio umsieht erkennt man schnell, dass Testosteron eine gigantische Wirkung hat. Dein Fett schmilzt sehr schnell und deine Muskeln reagieren deutlich stärker auf das Training. Aber sich Testosteron zu spritzen ist keine gute Idee. Es ist sehr ungesund und kann schlimme Nebenwirkungen haben.

Jeder Mensch ist jedoch mit unterschiedlich viel Testosteron im Blut gesegnet. Und dieser Wert schwankt stark. Er wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Wenn man diese kennt, kann man sein Testosteronlevel positiv beeinflussen. Hier erfährst du wie das geht!

Faktor 1: Das Training

Wenn du viel Testosteron im Körper haben willst, musst du Kraftsport machen. Allerdings gibt es auch hier große Unterschiede. Du solltest sehr schwere Gewichte anheben. Je schwerer desto besser. Trotzdem musst du natürlich auf eine saubere Ausführung achten. Bring deinen Körper an seine Grenzen.

Cardiotraining solltest du sein lassen. Nur HIT-Training ist erlaubt. Hohe Intensität über einen kurzen Zeitraum ist ideal.

Faktor 2: Nahrungsergänzungsmittel

Es wird von vielen Mitteln berichtet, die dein Testosteronlevel natürlich erhöhen. Das einzige was bei mir geholfen hat ist Tongkat Ali. Es dauert etwa 4 Wochen bis der Effekt einsetzt. Laut meinem Arzt ist mein Testosteronwert in dieser Zeit um 12% gestiegen. Das ist ziemlich viel. Natürlich habe ich in dieser Zeit aber auch andere Dinge getan um ihn zu beeinflussen.

Achte aber auf eine gute Qualität. Es wird viel Mist verkauft und nicht jeder Shop ist seriös.

Faktor 3: Deine Ernährung

Frischer Fisch gehört auf jeden ErnährungsplanJe gesünder dein Körper ist, desto mehr Testosteron wird er produzieren. Iss vernünftiges Essen und wirf alle Fertiggerichte weg. Frisches Gemüse, knackiges Obst, hochwertiges Fleisch. Auch Nüsse, Kerne und Fisch sollten nicht fehlen.

Ernähre dich abwechslungsreich. Du brauchst viele Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe, damit deine Hormonproduktion reibungslos ablaufen kann. Auch wichtig ist es, dass du dunkles Fleisch isst. Es enthält viele Nährstoffe, auf die du als Sportler angewiesen bist.
Falls du dich vegetarisch ernährst, empfehle ich dir Sojabohnen. Sie enthalten als einiges Pflanzenprodukt alle essentiellen Aminosäuren.